Wiesenttal Mobile Icon

Navigation

Osterbrunnen in Birkenreuth

Osterbrunnen
 -

01/03

 - TI Wiesenttal - Messingschlager

02/03 © TI Wiesenttal - Messingschlager

 - TI Wiesenttal - Messingschlager

03/03 © TI Wiesenttal - Messingschlager

Im Brunnenhaus ist zur Osterzeit die einzige "Osterkrippe" zu bewundern, wobei die Kreuzigungsszene plastisch und anschaulich dargestellt wird.

Der 40 Meter tiefe Brunnen befindet sich in einem 1836 errichteten hohen Brunnenhaus in der Ortsmitte neben der Bushaltestelle. Besonderheit: Er wurde 1796 gegraben, vorher musste das Wasser vom Tal geholt werden. Das gesamte Osterbrunnengebäude wird seit 1997 mit rund 3000 Eiern geschmückt. Einmalig ist die Osterkrippe im Inneren des Brunnenhauses. Alle 90 Figuren sowie sämtliche anderen Requisiten wurden von Hand gefertigt. Bis zum Bau der Wasserleitung im Jahre 1932 wurde hier das Trinkwasser für Mensch und Tier geholt. Tipp: Das Osterbrunnenhaus ist gut mit Fahrzeugen erreichbar.

Die Geschichte des Brunnhauses beginnt mit dem geplanten Bau einer Schule für die Birkenreuther Kinder. Diese gingen damals zu Fuß ins Wiesenttal hinunter zur Schule, was besonders im Winter nur schwierig zu bewältigen war. In Birkenreuth gab es eine sogenannte Neben-Winterschule bei einem geschulten Bauern in einem alten Bauernhaus. Nach einem Besuch des Schulinspektors im Jahre 1833 ordnete dieser die sofortige Schließung an. Vermutlich waren nicht sehr annehmbare Zustände vorgefunden worden. Die Birkenreuther Bürger fassten daraufhin den Beschluss eine eigene Schule zu erbauen. Dafür wurde Holz eingeschlagen und Zuschüsse beantragt. Da jedoch die Zuschüsse zu gering ausfielen, nahm man kurzerhand das eingeschlagene Holz dazu her, den Brunnen zu überdachen und somit vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Das 13m hohe Brunnenhaus beherbergt eine Glocke, die täglich zur Morgen- Mittags- und Abendstunde ihr Gebetläuten erklingen lässt. Die Glocke erschallt bis zum heutigen Tage auch als Totengeläut.Bei einem Blick in die Tiefe des beleuchteten Brunnens lässt sich sehr gut der felsige Untergrund erkennen durch den man sich zur damaligen Zeit von Hand durcharbeiten musste. Bei einem Blick nach oben in den Dachstuhl kann man noch von Hand gehauene Balken entdecken.

weiterlesen weniger

Kontakt

Adresse

Touristinfo Muggendorf Birkenreuth 91346 Wiesenttal-Birkenreuth Tel. +49 9196 929931

Ansprechpartner

Anke Messingschlager Forchheimer Str. 8 91346 Wiesenttal-Muggendorf Tel. +49 9196 929931 Fax +49 9196 929930 info@wiesenttal.de http://www.wiesenttal.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze
Karte