Wiesenttal Mobile Icon

Navigation

Felsensteig - von Muggendorf auf´s Hohe Kreuz

Wandern
FSV-Muggendorf -

01/02 Blick ins Wiesenttal von FSV-Muggendorf

FSV-Muggendorf -

02/02 Blick ins Wiesenttal von FSV-Muggendorf

Teilweise luftiger "Grat"-Anstieg von Muggendorf im Wiesenttal hinauf zum höchsten Punkt des "Muggendorfer Gebürgs", zum Aussichtsturm Hohes Kreuz.


Kurze aber knackige Tour, teils etwas ausgesetzt - Schwindelfreiheit und Trittsicherheit ein Muss! Für jeden Alpinwanderer ein - leider nur kurzer - Genuß:)


Der Oswaldhöhle steigt man bei der Grattour quasi auf´s Dach. ;) Wenn man die Tour nur als kurzen Abstecher von Muggendorf aus macht und auf dem gleichen Weg wieder absteigt, empfiehlt sich die Durchquerung der Oswaldhöhle beim Rückweg -> einfach den Frankenwegschildern folgen.



Tipp des Autors:

Nur bei trockener Witterung - wenn der Pfad nass ist, wird´s rutschig und u.U. gefährlich.



Ab der ersten Kehre der Straße "Dooser Berg" von Muggendorf nach Doos beginnt der Waldweg  zum "Felsensteig", der schon nach wenigen Metern von diesem Weg linkerhand über Stufen ziemlich steil nach oben führt. Immer dem -teils schmalen- Pfad entlang der Abbruchkante des "Hohlen Bergs" nach oben folgen, vorbei an einigen schönen Punkten mit Tiefblick in´s Wiesenttal, vorbei an einer markanten Felsnadel, immer geradeaus weiter in den Mischwald bis der neue hölzerne Aussichtsturm "Hohes Kreuz" -das Ziel des Felsensteigs- auftaucht.



Tourenautor: "Fränkische-Schweiz-Verein OG Muggendorf"

www.fsv-muggendorf.de




 

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Dooser Berg in Muggendorf Schwierigkeit: mittel Dauer: 0.5 h Länge: 0.8 km Höhenmeterdifferenz: 147 m Maximale Höhe: 503 m Minimale Höhe: 361 m

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte