Wiesenttal Mobile Icon

Navigation

Druidenrunde

Wandern
TI Wiesenttal -

01/08 Druidenhain von TI Wiesenttal

TI Wiesenttal -

02/08 Druidenhain von TI Wiesenttal

TZ Fränkische Schweiz, Trykowski -

03/08 Druidenhain von TZ Fränkische Schweiz, Trykowski

TI Wiesenttal -

04/08 Blick vom Frauenstein von TI Wiesenttal

TI Wiesenttal -

05/08 Druidenhain von TI Wiesenttal

TZ Fränkische Schweiz, Trykowski -

06/08 Druidenhain von TZ Fränkische Schweiz, Trykowski

TZ Fränkische Schweiz, Trykowski -

07/08 Druidenhain von TZ Fränkische Schweiz, Trykowski

TI Wiesenttal -

08/08 Blick vom Frauenstein von TI Wiesenttal

von Muggendorf zum Druidenhain und Frauenstein



An der Wiesentpromenade am Brückla (am gleichnamigen Lokal) in Muggendorf geht’s los – zunächst gemütlich der Wiesent flußaufwärts entlang - auf dem Leo-Jobst-Weg (Rot-Kreuz) Richtung Behringersmühle. Nach zwei Kilometern und nach Passieren einer weiteren Fußgänger-Holzbrücke verlassen wir das Tal auf dieser Seite und steigen der Beschilderung nach Wohlmannsgesees folgend ziemlich steil hoch hinauf auf die Jurahöhe. An der Straße im Ort Wohlmannsgesees beginnt unser Grün-Kreuz-Weg, der als Erstes zum Druidenhain gleich oberhalb vom Ort führt.


Vorbei an mystischen Felsbrocken geht es im Wald weiter hoch, bis sich der Blick auf den Golfplatz Kanndorf öffnet. Wir bleiben auf unserem schmalen Wanderpfad, der sich weiter durch den Wald bis zur Straße nach Kanndorf schlängelt. Auf dieser können wir in den nahen Ort gehen – oder aber die Straße queren und einen „Dreieck-Schlenkerer“ durch den Wald machen, um sich einige Asfaltmeter zu ersparen. Am Ortsrand von Kanndorf lässt sich etwas Asfalt aber nicht vermeiden; wir zweigen aber bei der ersten Gelegenheit wieder auf den Wanderweg ab Richtung Birkenreuth, einen halben Kilometer dem Golfplatz entlang, bis wir wieder in den Laubmischwald eintauchen.


Nach Passieren des Waldes sehen wir die ersten Gebäude von Birkenreuth – wir steuern auf den markanten Turm des Birkenreuther Brunnens zu und durchqueren den Ort, dem Grün-Kreuz weiter folgend Richtung Trainmeusel. Ein weiteres Waldstück, links und rechts, und es geht bergab zur Straße nach Trainmeusel, das wir ebenfalls durchqueren. Von der Kreuzung in der Dorfmitte gehen wir talwärts auf dem Nebensträßchen nach Muggendorf, das wir aber am unteren Ortsrand wieder nach rechts verlassen, weiter auf einem landschaftlichen Teersträßchen.


Am höchsten Punkt dieser kleinen Teerstraße zeigt unser Grün-Kreuz-Wegweiser nach links über das Feld zum gegenüberliegenden Waldrand. Hundert Meter am Waldrand leicht bergab führt unser Weg nun in den Wald – und bald schimmert zwischen den Bäumen das Wiesenttal hindurch. Bevor es aber richtig hinab geht, bietet uns der Aussichtsfelsen „Frauenstein“ noch einen fantastischen Tiefblick auf Muggendorf – das Ziel ist nun nicht mehr zu verfehlen, der Abstieg mit vielen Stufen muß aber - mit der entsprechenden Vorsicht - noch bewältigt werden.


Wegekennzeichnung

im Tal Rot-Kreuz, auf der Höhe ab Wohlmannsgesees Grün-Kreuz

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Muggendorf , Wiesentpromenade am Brückla Schwierigkeit: mittel Dauer: 3.8 h Länge: 11.6 km Höhenmeterdifferenz: 326 m Maximale Höhe: 510 m Minimale Höhe: 306 m

Parken am Einstieg

PKW-Parkplätze

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte